»

Besucher der Ausstellung bitten wir um vorausgehende telefonische Absprache. Tel: 09348 / 929001. Auf über 600qm Dampfduschen Whirlpools Außenwhirlpool Saunen Infrarotkabinen Badmöbel uvm. An alle Besucher! Adresse : Alte Wertheimer Str. 40 in 97941 Tauberbischofsheim

Telefonische Unterstützung und Beratung
Von unserem Fachpersonal unter:  09348 - 929001
von Mo.-Sa. von 08:30 - 20:00 Uhr

Dampfdusche - auf was ist zu achten!

Vorwort: Dampfduschen sind vorrangig ganz normale Duschen, die eben als solche benutzt werden können. Ausgestattet mit diversen Features wie einem Farblicht und z.B. einem Dampfgenerator usw. siehe hier nachfolgend

 

Eine Dampfdusche ist sozusagen von Technik und von Aussehen her ein Mittelding zwischen Dampfbad und Dusche. Dabei vereinen Dampfduschen auf eine sehr Platz sparende Art und Weise, die Vorteile von beiden Varianten und zwar auf eine sehr schöne und technisch hervorragende Art und Weise.

Dampfduschen sind sehr einfach zu bedienen. Auch aus diesem Grund finden sie immer häufiger den Weg in die heimischen Badezimmer, wobei man noch nicht einmal ein Luxusbad haben muss, was die Größe anbelangt, weil die Technik im Hintergrund nicht sichtbar auf sehr wenig Platz untergebracht werden kann.

Das Herzstück der Dampfduschen Technik ist das Technikpanel.

WS WR Armaturen

Das Technikpaneel ist rückwärtig auf einer der Glasrückwände (Mittelteil o. Seitenteil) nicht sichtbar versteckt . Die Technik bzw. die Dusche verfügt über ein Thermostat zur stufenlosen Temperatursteuerung.

Über einen Umschalter zur Einstellung - Regenbrause - Handbrause - Massagedüsen

Und Über den Wasserregler (an / aus) zur stufenlosen Regelung der Wassermenge

Die Armaturen (bei der Aqualine, Athena und Aphrodite - Serie) sind selbstverständlich aus verchromten Messing und nicht aus Kunststoff

Massagedüsen GH

Hier sehen Sie die Massagedüsen der Aphrodite - Serie. Diese sind im Neigungswinkel, über ein Kugelkopfgelenk einfach in die gewünschte Position einzustellen. Ebenso einfach, ist das Entkalken der Düsen, in dem man einfach mit dem Finger über die flexibelen Wasseraustritte fährt und somit den Kalk löst.

Entkalkungsfunktion der Dampfdusche:

Frontentkalkung GH

Der Entkalkungsstutzen ist mit das Wichtigste was bei einer Dampfdusche vorhanden sein muss. Hier haben Sie die Möglichkeit vom Kabineninneren, den hinter der Glasrückwand sitzenden Dampfgenerator zu reinigen. Bitte darauf achten, dass diese auch aus Metall ist und der Deckel der Öffnung mit einem Schraubgewinde versehen ist. Es gibt eben Stutzen aus Kunststoff und einer Kunststoffabdeckung. Durch den ständigen Wechsel von heiss und kalt kann sich dieser verformen. Der Deckel der Öffnung (Kunststoff) ist nur sehr schwer zu öffnen und zu schliessen und unseres Erachtens nicht für einen Dauergebrauch haltbar. Die Entkalkungsflüssigkeit sollte auf Zitronensäure basieren, damit keine nachteiligen Gerüche entstehen.

Ebenso der Dampfgenerator sollte aus Metall (Aluminium/Edelstahl) sein. Bei welchen aus Kunststoff kann es auf Dauer eventuell ebenso zu nachteiligen Gerüchen kommen.

Bedienfeld:

Bedienteil weiss II

Das Bedienfeld der Aqualine, Athena und Aphrodite-Serien ist ein Touchpaneel, sprich hinter der Glasscheibe. Dies hat den Vorteil, dass nicht ungewollt Wasser in die Technik eindringen kann. Nachteiliger sind eben Bedienfelder mit Klebefolien über Druckknöpfen. Die Folien sind auch anfällig durch die Dauerbeanspruchung. Sicher sind die Touchpaneele.

Duschwanne aus Acryl:

Aphrodite Tasse

Bei dem Acryl der Duschwanne sollte man darauf achten, dass es eine gewisse Stärke aufweist. Ebenso muss es durchgefärbt sein, falls Ihnen was auf die Oberfläche fällt und daraus keine schwarzen Stellen entstehen. Die Acrylwanne muss auf einem "Edel"-Stahlgestell aufliegen, mit Füßen, die leicht das Niveau ausgleichen können.

Der Abfluss:

Dampfdusche Ablauf

Der Abfluss DN50 muss entweder bodeneben aus der Wand kommen, oder von unten kommend mit dem fertigen Fussboden abschliessen. Dies hat den Hintergrund, weil Dampfduschen im Prinzip, wie ein Schrank gehändelt werden. D.h, die Duschen werden vor der wand aufgebaut und anschliessend an die Wand ran geschoben. Somit ist der Abfluss nicht störend. Die Verbindung von Dampfdusche und Abfluss, wird mittels eines flexiblen Abflusschlauchs  hergestellt, so dass ein Bewegen bzw. eine Revision gewährleistet ist.

Der Stromanschluss:

Dampfdusche Anschlussdose

Stromanschluss / Feuchtraumanschlussdose 220 Volt, abgesichert mit 16 Ampere - 30 mA Schutzschalter FI

Der Wasseranschluss:

Dampfdusche Wasseranschluss Breite 800 px

Kalt- und Warmwasser 1/2" AG-Außengewinde mit einem Winkel nach unten und max. 2cm aus der Wand kommend.

Das Farblicht:

Farblicht rot

In der Fabrlicht-LED sind 5 verschieden Farben hinterlegt. weiss, rot, blau, grün und gelb. Man kann die Farbe einzeln anwählen, oder einen automatischen Wechsel laufen lassen. Der automatische Wechsel läuft mit einem Dimming-Effekt von Farbe zu Farbe, d.h. das Licht geht und kommt wieder langsam.

Regenbrause:

Es gibt unterschiedliche Formen der Regenbrausen.

Regenbrause 1

Regenbrause

Wie hier abgebildet, ist die Regenbrause in der Aqualine-Serie verbaut. Die Regenbrause hat einen Durchmesser von 20cm und bietet dadurch ordentlich "nass" von der Decke. Drumherum sieht man eben die Farblichter, Lautsprecher für das integrierte Radio und ein Ventilator für die Luftzufuhr. Der Ventilator drückt auch den aufsteigenden Dampf wieder nach unten, wenn man das möchte.

Regenbrause mit integriertem Farblicht (Aphrodite-Serie)

Regenbrause längs

Regenbrause rund

Die entsprechenden Dampfduschen, wie sie hier in dem Artikel näher beschrieben wurden, finden Sie in den nachfolgenden Links.

Dampfduschen   -   Aqualine Serie   -   Aphrodite Serie

 

Zuletzt angesehen